Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Weitere Therapie
Bluterkrankheit (Hämophilie)

Allgemeine Maßnahmen

  • Personen mit Hämophilie sollten einen Ausweis erhalten und diesen stets mit sich führen
  • Injektionen sollten intravenös und/oder subkutan verabreicht werden
  • Es sollte nach Verletzungen/Operationen stets eine sehr sorgfältige Blutstillung durchgeführt werden

Die folgenden Wirkstoffe sollten vermieden werden:

  • Thrombozytenaggregationshemmer (TAH) [Ein Anspruch auf Vollständigkeit besteht nicht!]
    • Abciximab
    • Acetylsalicylsäure (ASS)
    • Kombination aus Acetylsalicylsäure und Dipyridamol
    • Clopidogrel
    • Eptifibatid
    • Ilomedin (Prostacyclin-Analogon): Prostacyclin ist der stärkste endogene Thrombozytenaggregationshemmer (Medikamente, welche die Verklumpung von Blutplättchen (Thrombozytenaggregation) hemmen)
    • Prasugrel
    • Ticagrelor
    • Ticlopidin
    • Tirofiban
  • Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR; entzündungshemmende Medikamente, die sich nicht vom Sterinen ableiten) wie Ibuprofen
  • Orale Antikoagulantien (Gerinnungshemmer) wie Phenprocoumon (Cumarin-Derivat)
  • Hirudine
  • Heparine, Heparinoide

Die folgenden Analgetika (Schmerzmittel) können eingesetzt werden:

  • Tilidin/Naloxon
  • Buprenorphin
  • Paracetamol
  • Diclofenac

Konventionelle nicht-operative Therapieverfahren

  • Gentherapie bei Hämophilie B (erste positive Therapieversuche [1])

Impfungen

Die von der STIKO empfohlenen Impfungen sollten durchgeführt werden. Jedoch sollten diese ohne Faktorensubstitution nicht intramuskulär verabreicht werden.

Sportmedizin

  • Ausdauertraining (Cardiotraining) und Krafttraining (Muskeltraining) 
  • Die trainierte Muskulatur schützt die Gelenke.
  • Sportarten mit hohem Risiko (d. h. nicht bei Hämophilie geeignet):
    • Teamsport mit viel Körperkontakt, regelmäßigen Stößen auf die Beine und hohem Sturz-/Verletzungsrisiko wie beispielsweise Basketball, (Eis)Hockey, Football, Fußball, Handball,
  • Sportarten mit mittlerem Risiko (mit Vorsichtsmaßnahmen geeignet):
    • Einzelsportarten (wie Inline-Skating, Fahrradfahren, Golf, Tanzen,Tennis Segeln), bei denen das Verletzungsrisiko durch Vorsichtsmaßnahmen, etwa einem Helm, minimiert werden kann.
  • Empfehlenswerte Sportarten:
    • Sportarten, bei denen Stürze oder Stöße in der Regel nicht vorkommen (z. B. Schwimmen, Tischtennis).
  • Erstellung eines Fitness- bzw. Trainingsplans mit geeigneten Sportdisziplinen auf der Grundlage eines medizinischen Checks (Gesundheitscheck bzw. Sportlercheck)
  • Detaillierte Informationen zur Sportmedizin erhalten Sie von uns.

Physikalische Therapie (inkl. Physiotherapie)

  • Eine begleitende krankengymnastische Therapie ist erforderlich bei Gelenkeinblutungen.

Organisationen und Selbsthilfegruppen

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)
    Postfach 91 01 52, D-51071 Köln
    Telefon: 0221-89920, Fax: 0221-8992300, E-Mail: poststelle@bzga.de, Internet: www.bzga.de
  • Deutsche Hämophiliegesellschaft (DHG)
    Neumann-Reichardt-Str. 34, 22041 Hamburg
    Tel: 0406722970, Fax: 0406724944, E-Mail: dhg@dhg.de,  www.dhg.de
  • Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.
    Burbacher Strasse 8, 53129 Bonn
    Tel: 02284298955, Fax: 02284298966, E-Mail: mail@igh.info ,www.igh.info

Falls Sie sich zu weiteren möglichen Therapiemaßnahmen informieren möchten, geben Sie in die Suche des DocMedicus Gesundheitsportals die jeweilige Krankheit ein und klicken auf "Enter". Das Ergebnis der Suche ist u. a. eine Trefferliste zur Kategorie "Therapie".

Literatur

  1. Nathwani AC et al.: Long-Term Safety and Efficacy of Factor IX Gene Therapy in Hemophilia B. N Engl J Med 2014;371:1994-2004 November 20, 2014 doi: 10.1056/NEJMoa1407309
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag