www.dgf-tv.de
Alterswarze
Seborrhoische Keratose

Alterswarzen (Synonyme: Alterswarze (seborrhoische Keratose); Verruca seborrhoica; seborrhoische Warze; ICD-10: L82 – Seborrhoische Keratose) sind gutartige Wucherungen der hornbildenen Zellen der normalen Haut und treten bei fast allen Menschen ab dem 40. Lebensjahr auf. Männer und Frauen sind gleich häufig betroffen.

Symptome – Bescherden

Die Warzen können am ganzen Körper auftreten. Sie können einige Millimeter bis Zentimeter groß sein, sind hellbraun bis schwärz gefärbt. Sie sind anfangs meist flach, können jedoch im Verlauf erhaben werden, ein glatte oder zerklüftete Oberfläche aufweisen. Meist treten sie in Gruppen auf, selten einzeln.
Sie können sich fettig anfühlen und lösen mitunter Juckreiz aus.

Man unterscheidet drei Arten der Alterswarzen:

  • Flacher Typ
  • Knotiger Typ
  • Gestielter Typ

Die Alterswarzen sind gutartig und nicht ansteckend. Sie wirken mitunter kosmetisch störend.

Ursachen

Die Entstehungsursache der Alterswarzen ist unbekannt.

Folgeerkrankungen

Alterswarzen können bluten, wenn sie irritiert werden. Zusätzlich besteht die Gefahr lokaler Infektionen.

Diagnostik

Die Diagnose Alterswarze ist eine Blickdiagnose.

Therapie

Alterswarzen können operativ, mittels elektrischer Koagulation oder Kryotherapie (Kältetherapie) entfernt werden.
Die Entfernung ist ebenfalls sehr gut mittels CO2-Laser möglich.


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner EUSANA - Ihr Gesundheitsportal für Prävention- und Anti-Aging-Medizin