Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Anamnese
Hautrötung (Erythem)

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik des Erythems (Hautrötung) dar.

Familienanamnese

  • Wie ist der allgemeine Gesundheitszustand Ihrer Angehörigen?
  • Gibt es in Ihrer Familie Erkrankungen, die häufig vorkommen?

Soziale Anamnese

  • Welchen Beruf üben Sie aus?

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Wie lange besteht die Hautrötung?
  • Wo ist die Hautrötung lokalisiert?
  • Verändert sich die Hautrötung in Form und Farbe?
  • Ist die Hautrötung kontinuierlich da oder tritt sie nur zwischendurch auf?
  • Wenn sie nur wiederkehrend auftritt, wann genau tritt sie auf?
  • Liegen noch zusätzliche Symptome vor? Juckreiz? Fieber?
  • Leiden Sie zusätzlich unter Gelenkbeschwerden?
  • Waren Sie in letzter Zeit in Waldgebieten?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Trinken Sie vermehrt Alkohol? Wenn ja, welches Getränk bzw. welche Getränke und wie viele Gläser davon pro Tag?
  • Nehmen Sie Drogen? Wenn ja, welche Drogen und wie häufig pro Tag bzw. pro Woche?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Hauterkrankungen, internistische Erkrankungen)
  • Operationen
  • Strahlentherapie
  • Impfstatus
  • Allergien
  • Schwangerschaften
  • Umweltanamnese
  • Medikamentenanamnese

Medikamentenanamnese

  • Antibiotika:
    • Gyrasehemmstoffe →  fixes Arzneimittelexanthem
    • Sulfonamide →  fixes Arzneimittelexanthem
    • Tetracycline → toxisches Erythem
    • Trimethoprim →  fixes Arzneimittelexanthem
  • Anticholinergika
  • Antipsoriatika (Dithrantol)
  • Antipsychotika (Neuroleptika) – Phenothiazine
  • Chelatbildner (D-Penicillamin, Tetrathiomolybdan, Trieethylentetramin-Dihydrochlorid (Trien))
  • Diuretika (entwässernde Medikamente)
  • Hormone
    • Antiöstrogene (Clomifen)
  • Ingenolmebutat (Zytostatikum)
  • Kontaktinsektizide (Allethrin, Permethrin, Pyrethrum)
  • Nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR) → toxisches Erythem
  • Parasympatholytika (Atropin, Ipatropiumbromid)
  • Phosphodiesterase-5-Hemmer (Sildenafil, Vardenafil)
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag