Körperliche Untersuchung
Gangrän

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung)
      • Haut und Schleimhäute
        • [Leitsymptome bei trockener Gangrän:
          • Mumifikation
          • Schrumpfung des Gewebes
          • Trocknung]
        • [Leitsymptom bei feuchter Gangrän: faulige Infektion der mumifizierten, trockenen, geschrumpften Areale]
        • [bei bestehendem Diabetes mellitus (Typ 1, 2) wg. möglicher Folgeerkrankungen: z. B. verzögerte Wundheilung, Pruritus, rezidivierende (wiederkehrende) therapieresistente Infekte z. B. Dermatomykosen; schlecht heilende Wunden, bakterielle oder mykotische Hautinfektionen (Furunkulose, Candidamykose); Balanitis; Parodontalerkrankungen (Parodontitis)]
        • zusätzliche mögliche Symptome bei bestehender Arteriosklerose (Arterienverkalkung):
          • Extremitäten (Palpation (Tasten) der peripheren Pulse, Suche nach Ödemen/Wassereinlagerungen)
          • Halsvenenstauung?
          • zentraler Zyanose? (bläuliche Verfärbung von Haut und zentralen Schleimhäuten, z. B. Zunge)
        • zusätzliche mögliche Symptome bei bestehender peripherer arterieller Verschlusskrankheit: Ulzerationen (Hautgeschwüre) (Stadium IV nach Fontaine); Begleitsymptome im weiteren Verlauf:
          • Blässe der betroffenen Extremität
          • Deutlich verdickte Nägel
          • Glänzende Haut
          • Haarverlust im betroffenen Bereich
          • Verminderte Hauttemperatur
          • Zyanose – bläulich verfärbte Haut aufgrund von Sauerstoffmangel]
    • bei bestehendem Diabetes mellitus (Typ 1, 2): Palpation der Pulse [wg. möglicher Folgeerkrankung: periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)]
    • Auskultation (Abhören) des Herzens [bei bestehendem Diabetes mellitus (Typ 1, 2) wg. möglicher Folgeerkrankung: Koronare Herzkrankheit (KHK)]
      • zudem bei bestehender Arteriosklerose oder peripherer arterieller Verschlusskrankheit: Auskultation der zentralen Arterien (Strömungsgeräusche?)
    • Auskultation der Lunge
    • Palpation (Abtasten) des Abdomens (Bauch) (Druckschmerz?, Klopfschmerz?, Hustenschmerz?, Abwehrspannung?, Bruchpforten?, Nierenlagerklopfschmerz?)
    • bei bestehender peripherer arterieller Verschlusskrankheit: Bestimmung des Knöchel-Arm-Index – zuerst wird am Knöchel und am Oberarm der systolische Blutdruck gemessen; aus diesen Werten wird dann ein Quotient gebildet; Werte für gesunde Personen liegen bei ≥ 1 (gemessen aus dem systolischen Blutdruck am Knöchel geteilt durch den systolischen Blutdruck am Oberarm); bei einem Wert des Quotienten unter 0,9 liegt ein geschädigtes Gefäßsystem vor und bei < 0,7 ist ein höhergradige Gefäßveränderung wahrscheinlich.
  • Augenärztliche Untersuchung
    • bei bestehendem Diabetes mellitus (Typ 1, 2) – wg. Sehstörungen [Retinopathie]
  • HNO-ärztliche Untersuchung
    • bei bestehendem Diabetes mellitus (Typ 1, 2) – wg. möglicher Folgeerkrankung: Innenohrschwerhörigkeit
  • Neurologische Untersuchung
    • bei bestehender Arteriosklerose − inklusive Testen der Reflexe (vor allem der Bizepssehnenreflex (BSR), Trizepssehnenreflex (TSR), Radiusperiostreflex (RPR), Patellarsehnenreflex (PSR) und der Achillessehnenreflex (ASR, auch Triceps-surae-Reflex)), Überprüfung der Sensibilität und Motorik [wg. möglicher Symptome:
      • Flüchtige Lähmungen
      • Häufige Kopfschmerzen
      • Schwindelattacken
      • Unerklärliche Stürze
      • Zeitweilige Seh- und Sprachstörungen]
    • bei bestehendem Diabetes mellitus (Typ 1, 2) –  wg. z. B. Parästhesien (Missempfindungen im Bereich eines Hautnervs) im Bereich der Füße und Unterschenkel [Neuropathie]
  • Gesundheitscheck 

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag