Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Klassifikation
Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom)

Das Larynxkarzinom wird wie folgt klassifiziert:

Nach der Lokalisation

  • Supraglottisch ("oberhalb der Stimmritze"; > 30 %)
  • Glottisch ("Stimmritze-bezogen"; > 60 %)
  • Subglottisch "unterhalb der Stimmritze"; (circa 1 %)
  • Hypopharynxkarzinom ( "Schlundrachenkrebs")

Nach der Histologie

  • Plattenepithelkarzinom (> 90 %)
  • Adenokarzinom
  • Adenoidzystisches Karzinom
  • Kleinzelliges Karzinom
  • Neuroendokrines Karzinom
  • Melanom
  • Sarkom
  • Malignes Lymphome
  • Metastasen, vor allem beim Bronchialkarzinom (Lungenkrebs) oder Hypernephrom (Nierenzellkarzinom)

ab. 1: TNM-Klassifikation der Larynx- und Hypopharynxkarzinome (Kehlkopf- und Schlundrachenkrebs) [1]

Tumorart Stadium Beschreibung
Glottisches Larynxkarzinom     

(glottisch: "Stimmritze-bezogen"; > 60 %)
T1a Tumor auf eine Stimmlippe beschränkt
T1b Tumor auf beide Stimmlippen ausgedehnt
T2 Tumorausbreitung nach supra- oder subglottisch oder Stimmlippenminderbeweglichkeit
T3 Stimmlippenfixation, Infiltration der inneren Kortikalis des Schildknorpels oder paraglottischen Raums
T4a Schildknorpeldurchbruch, Infiltration des Ringknorpels, extralaryngealer (" außerhalb des Kehlkopfs gelegen ") Strukturen wie Trachea (Luftröhre), Ösophagus (Speiseröhre), Zungenmuskulatur, infrahyoidaler Muskulatur, Schilddrüse
T4b Einwachsen in die prävertebrale Faszie oder das Mediastinum (Mittelfellraum), Ummauerung der A. carotis (Halsschlagader)

Supraglottisches Larynxkarzinom    

(supraglottisch: "oberhalb der Stimmritze"; > 30 %)

 

T1 Beschränkung auf einen Teilbereich, keine Stimmlippenminderbeweglichkeit
T2 Invasion von mindestens 2 zusammenhängenden Teilbereichen ohne Stimmlippenfixation
T3 Stimmlippenfixation oder Infiltration der Postkrikoidregion, des präepiglottischen oder paraglottischen Raums, der inneren Kortikalis des Schildknorpels
T4a Schildknorpeldurchbruch, Infiltration extralaryngealer Strukturen wie Trachea, Ösophagus, Zungenmuskulatur, infrahyoidaler Muskulatur, Schilddrüse
T4b Einwachsen in die prävertebrale Faszie oder das Mediastinum, Ummauerung der A. carotis

Subglottisches Larynxkarzinom    

(subglottisch: "unterhalb der Stimmritze"; ca. 1 %)
T1 Limitierung auf die Subglottis
T2 Infiltration der Stimmlippen ohne Fixation
T3 Stimmlippenfixation, Infiltration des inneren Schildknorpels, des paraglottischen Raums
T4a Invasion des Schild- oder Ringknorpels, Infiltration extralaryngealer Strukturen wie Trachea, Ösophagus, Zungenmuskulatur, infrahyoidaler Muskulatur, Schilddrüse
T4b Einwachsen in die prävertebrale Faszie oder das Mediastinum, Ummauerung der A. carotis

Hypopharynxkarzinom 

(Schlundrachenkrebs)

T1 Beschränkung auf einen Teilbereich, Tumordurchmesser bis maximal 2 cm
T2 Invasion von mindestens 2 angrenzenden Teilbereichen oder Tumordurchmesser über 2 cm bis maximal 4 cm ohne Hemilarynxfixation
T3 Hemilarynxfixation (Fixation des Halb-Kehlkopf), Tumordurchmesser über 4 cm, Ausdehnung in die Ösophagusmukosa
T4a Infiltration von Schilddrüse, Ringknorpel, Zungenbein, Schilddrüse, Ösophagusmuskulatur, zentralem Halsweichgewebe
T4b Einwachsen in die prävertebrale Faszie oder das Mediastinum, Ummauerung der A. carotis

Tab. 2: Klassifikation gemäß Union Internationale Contre le Cancer (UICC) der Larynx- und Hypopharynxkarzinome [1]

Stadium T N M
I T1 N0 M0
II T2 N0 M0
III T1-2 N1 M0
T3 N0-1 M0
IVa T1-3 N2 M0
T4a N0-2 M0
IVb T1-4a N3 M0
T4b N1-3 M0
IVc T1-4 N0-3 M1

Literatur

  1. Poon C, Stenson K: Overview of the diagnosis and staging of head and neck cancer. Springermedizin HNO 12/2019. UpToDate.
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag