Raffinieren

Das Raffinieren ist ein chemischer sowie physikalischer Vorgang, der beispielsweise Salz und Zucker in eine verfeinerte und völlig saubere Substanz verwandelt. Aus ihrer ursprünglich verunreinigten Form werden Salz und Zucker durch mehrfach wiederholtes Erhitzen und Waschen sowie Reinigen zur Beseitigung von Schadstoffen und Schwermetallen gesäubert. Nähr- und Vitalstoffverluste (Makro- und Mikronährstoffe) sind dabei nicht zu vermeiden, denn diese werden entweder zusammen mit anderen Nahrungsbestandteilen entfernt, gehen aufgrund ihrer Anfälligkeit auf Hitze und Wasser verloren oder werden abgebaut.

Bei der Raffination von aus chemischer Sicht verunreinigtem Natursalz, kommt es mit über 200 Chemikalien in Kontakt, wird mehrfach erhitzt und gewaschen, damit es bis zu 100 % rein und frei von Umweltschadstoffen und toxischen Metallen ist. Von den enthaltenden natürlichen Stoffen bleibt hier nur noch die hochreine Chemikalie Natriumchlorid übrig. Erhebliche Nähr- und Vitalstoffverluste sind vorauszusehen. Natriumchlorid ist für uns nicht mehr verwertbar und deshalb ein Zellgift. Dieses belastet und schädigt den Körper. Im Übermaß ist Natriumchlorid für verschiedene Gesundheitsstörungen verantwortlich. Zum Beispiel kann mit der Zeit das Regulationsvermögen der Niere nachlassen, wodurch sich vermehrt zugeführtes Wasser und Salz im Organismus anstauen [2.1.]. Die Folgen daraus können wiederum Hypertonie (Bluthochdruck), Herz- und Nierenerkrankungen sowie Apoplexe (Schlaganfälle) sein [4].

Die Raffination von Pflanzenöl, wobei Pestizidrückstände, Geruchs-, Geschmacks- und Farbstoffe beseitigt werden, verursacht einen Vitamin E-Verlust von 70 %.

Beim Mahlen von Getreide zu weißem Auszugsmehl, ohne Mitverwendung von Randschichten und Keim und beim Schälen sowie Polieren von Reis erleiden Vitamin E und B-Vitamine, die meisten Mineralstoffe und Spurenelemente Einbußen von 50 bis 95 % [1]. Besonders mikronährstoffreich sind nämlich die Randschichten des Korns, welche jedoch in den Abfall oder in die Tiernahrung gelangen [3]. Die Randschicht des Getreidekorns ist die wichtigste Quelle des wasserlöslichen sowie hitzeempfindlichen Vitamin B1, welches durch das Ausmahlen völlig beseitigt wird. Ein Mangel dieses essentiellen Vitamins äußert sich durch Tachykardie (Herzrasen), Nervosität und Gedächtnisschwund [2.2.].

Auch raffinierter Zucker weist lediglich Energie aber kaum andere Nähr- und Vitalstoffe auf. Naturbelassener Vollrohrzucker enthält 600-1.000 mg Kalium, wobei raffinierter Zucker hingegen nur noch 3-5 mg des Mineralstoffs enthält. Ursprüngliche 60-120 mg Magnesium gehen durch Raffination völlig verloren. Auch von zahlreichen Vitaminen
Vitamin A, B1, B2, B6 sowie Mineralstoffen und Spurenelementen wie Phosphor, Eisen und Mangan ist nach dieser Verarbeitung kaum noch etwas übrig. Fehlen die essentiellen Spurenelemente Mangan, Zink und Selen, kommt es zu einer Anreicherung von Schwermetallen in unserem Körper, da die genannten essentiellen Spurenelemente von großer Bedeutung für die Synthese beziehungsweise für die Funktion wichtiger körpereigener antioxidativer Enzyme sind [3].
Im Gegensatz zu dem Vitalstoffverlust (Mikronährstoffe) bleibt der Kaloriengehalt der Lebensmittel erhalten, was eine nicht optimale Verstoffwechselung der Nahrung zur Folge hat, da Nähr- und Vitalstoffe nämlich an allen wichtigen Stoffwechselreaktionen zugleich beteiligt sind. Demzufolge ist oftmals eine optimale Verstoffwechselung unserer Nahrung nur eingeschränkt möglich [3].

Literatur

  1. Burgerstein L: Burgersteins Handbuch Nährstoffe. Kapitel 2. Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage GmbH & Co. KG.; Stuttgart 2002
  2. Glaesel KO: Heilung ohne Wunder und Nebenwirkungen – Gesundheit biologisch gesteuert. 2. Teil/4. (2.1.). 6. Teil/3. (2.2.); Labor Glaesel Verlag; D – 78467 Konstanz 1993/4
  3. Jopp A: Risikofaktor Vitaminmangel. Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Heidelberg GmbH & Co. KG; 2002
  4. Lexikon-Institut Bertelsmann Gütersloh: Bewegung und Ernährung. Kapitel 8. Bertelsmann Lexikon Verlag GmbH; Gütersloh/München und Plaza y Janes Editores, S.A., Barcelona 2000
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag