Testen Sie sich selbst
EUCELL Programm für Untergewichtige

Haben Sie Risiken für eine Mangelernährung?

Nachfolgend werden die Faktoren aufgeführt, die einen Hinweis auf eine Mangelernährung geben können:

  • Body-Mass-Index (BMI – Körpermassen-Index) – siehe Tabelle vom National Research Council (USA
  • Unbeabsichtigter Körpergewichtsverlust
  • Mangelernährung im Alter und unausgewogene und unzureichende Nahrungsaufnahme
  • Stressbedingter erhöhter Bedarf – z. B. akute und chronische Infektionen; chronische entzündliche Darmerkrankungen etc.

Die altersabhängige Definition eines wünschenswerten BMI liegt nach dem National Research Council (USA) bei:

Altersgruppe Wünschenswerter BMI Quelle: National Research Council (USA):
Diet and Health.
Implications for Reducing Chronic Disease Risk.
National Academy Press,
Washington D.C. (1989)
19-24 Jahre Minimal 19; maximal 24
25-34 Jahre Minimal 20; maximal 25
35-44 Jahre Minimal 21; maximal 26
45-54 Jahre Minimal 22; maximal 27
55-64 Jahre Minimal 23; maximal 28
> = 65 Jahre Minimal 24; maximal 29


Menschen mit einem Körpergewicht unterhalb des "wünschenswerten BMI"
(siehe Angaben zu "minimal") haben eine geringere Lebenserwartung, da Untergewicht die Entstehung zahlreicher Folgeerkrankungen verursacht, die zum Teil Altersprozesse beschleunigen.

Mangelernährungs-Test

Durch die Beantwortung der folgenden sieben Fragen lässt sich häufig schon eine gute Aussage über die Ernährungssituation erreichen:

  • Ist ein ungewollter Gewichtsverlust festzustellen?
  • Wird das Essen oft nicht aufgegessen?
  • Fällt das Kauen und schlucken schwer?
  • Wird weniger als 1,5 l Flüssigkeit pro Tag getrunken?
  • Kommt es häufig zu Durchfall (mehr als dreimal pro Woche)?
  • Liegen Wundheilungsstörungen vor?
  • Liegt der Body-Mass Index (BMI) unterhalb der Definition des altersabhängigen wünschenswerten BMIs?

Wenn bei keiner Frage mit Ja geantwortet wurde, liegt kein Risiko für eine Mangelernährung vor.

Wenn bei einer Frage mit Ja geantwortet wurde, so sollte der Verlauf genau beobachtet werden, Wunschkost bereitgestellt werden und/oder eine Diätberatung durchgeführt werden.

Wenn zweimal mit Ja geantwortet wurde, so besteht die Gefahr der Mangelernährung. Es sollte eine gezielte Hilfe zur Nahrungsaufnahme begeben werden und/oder Nahrungsergänzungsmittel angeboten werden

Wenn drei- oder mehrmals mit Ja geantwortet wurde, so liegt eine Mangelernährung vor.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag