Folgen der Adipositas im Alter
Übergewicht (Adipositas)

Die unter "Das Fettgewebe als metabolisches Organ" genannten Veränderungen der Adipozyten (Fettzellen) bei Adipositas führen zu einem überwiegen proinflammatorischer Mediatoren – Tumornekrosefaktor (TNF-Alpha), IL-6 und andere Zytokine – mit der Folge der Zunahme der Atherosklerose (Arterienverkalkung → kardiovaskulären Erkrankungen/Herz-Kreislauf-Erkrankungen ↑) und der Entstehung des Diabetes mellitus Typ 2 (Zuckerkrankheit).
Des Weiteren führt die Zunahme der Sekretion von Angiotensin II zum erhöhten oxidativen Stress – einer der Ursachen von Alterung.

Auch durch die Zunahme von freien Fettsäuren freie Fettsäuren (FFS; free fatty acids; ffa) – infolge der Adipositas – werden die "gealterten" Mitochondrien überfordert und es entstehen vermehrt reaktive Sauerstoffradikale (ROS) – mit der Folge der Zunahme des oxidativen Stresses und infolgedessen der Zunahme von Krankheiten, die mit dem oxidativen Stress assoziiert sind.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag