Symptome – Beschwerden
Fructoseunverträglichkeit (Fructoseintoleranz)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf eine Fructoseintoleranz (Fructoseunverträglichkeit) hinweisen:

Leitsymptome (postprandial*/nach der Mahlzeit)

  • Meteorismus (Flatulenz/Abgang von Winden)
  • Nausea (Übelkeit)
  • Diarrhoe (Durchfall)
  • unspezifische Bauchschmerzen (z. B. krampfartige Beschwerden)

Weitere mögliche Symptome bzw. Beschwerden:

  • Hypoglykämie** (Unterzuckerung; bei Kleinkindern)
  • Schwitzen, Zittern, Lethargie**
  • Cephalgie (Kopfschmerzen)
  • Krampfanfälle** [selten]

*Aufgrund der raschen gastrointestinalen Passage der Kohlenhydrate setzt die Symptomatik oft schon nach 30 Minuten ein und kann bis zu 6-9 Stunden nach Nahrungsmittelaufnahme anhalten.
**Hereditäre Fructoseintoleranz

Bei Säuglingen tritt nach Aufnahme von fructosehaltiger Nahrungsmittel die Symptomatik erstmals beim Übergang auf Breikost oder auf eine saccharosehaltige Folgenahrung auf.

Erwachsene ohne Fructoseintoleranz vertragen 30 g oder mehr Fructose pro Tag gut; bei Fructoseintoleranz führt diese Menge zur oben genannten Symptomatik. Die Schwelle der Verträglichkeit ist individuell sehr unterschiedlich.

Warnzeichen (red flags)

  • Fieber
  • Gewichtsverlust
  • Blutverlust
  • Dysphagie (Schluckstörung)

 

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag